Infos zur Hochzeitsmesse 2020

Besuchen Sie die Hochzeitsausstellung 2020
in Lenzburg. Die Hochzeitsmesse wird unter
dem Namen Hochzeitsexpo Lenzburg
15. und 16. Februar 2020
ihre Tore öffnen


-> mehr

Öffnungszeiten

  • SAMSTAG
  • 15.Februar 2020
    10:00 - 17:00 Uhr
  • SONNTAG
  • 16.Februar 2020
    10:00 - 17:00 Uhr



-> Weg zur Hochzeitsexpo im Müllerhaus
-> Impressionen der Ausstellung 2019

Wettbewerb Hochzeitsexpo 2020

1. Preis Gutschein im Wert von 500.-
2. Preis Gutschein im Wert von 200.-
3. Preis Gutschein im Wert von 100.-



Die 7. Hochzeitsexpo: Inzwischen eine Institution

Roland Frey, Inhaber von Schmuck Uhren aus Lenzburg, und Evelin Amsler, Mitinhaberin der Bastel-Huus Amsler AG aus Aarau, organisieren bereits zum 7. Mal die schönste Hochzeitsausstellung des Kantons Aargau im Müllerhaus Lenzburg.

Mit viel Herzblut und Engagement kamen diese einzigartigen Ausstellungen zu Stande.

In den tollen Räumlichkeiten, mit den verschiedensten Tapeten, Stuckaturen und dem wunderschönen Gewölbekeller wird ein ganz besonderes Ambiente geschaffen.

Die innovativen Ausstellerinnen und Aussteller geben sich alle Mühe, diese Ausstellung noch einzigartiger und spezieller werden zu lassen.

Auf dieser Webpage finden Sie sämtliche Ausstellerinnen und Aussteller, die an der Hochzeitsexpo mitwirken.

Wir alle freuen uns auf Ihren Besuch.

Evelyn Amsler
Roland Frey

 

 

Wieder im schönen MÜLLERHAUS: Romantik pur

Das Haus am Bleicherain in Lenzburg wurde 1785 im Auftrag von Gottlieb Hünerwadel erbaut. Es entstand ein in seinen Dimensionen ungewohntes frühklassizistisches Gebäude. Architekt war Carl Ahasver von Sinner, der auch den Landsitz „Lohn“ im bernischen Kehrsatz erstellt hat. Dieser dient seit langem als Gästehaus und Ort bedeutender protokollarischer Empfänge des Bundesrates. Mit dem Haus in Lenzburg hat er den wohl herrschaftlichsten Bau im Kanton Aargau geschaffen. In den mächtigen Kellergewölben befand sich früher die Ferggerei, in der unverarbeitete Baumwolle bezogen und von Bauern bis in die Innerschweiz und den Schwarzwald zum fertigen Tuch verarbeitet wurde. Im Parterre war das Kontor untergebracht, in der Beletage wohnten die Herrschaften.

Das 1780 erbaute Müllerhaus in Lenzburg, ist von der aargauischen Denkmalpflege eingestuft als «schönstes Aargauer Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert». 1987 errichtete der Lenzburger Arzt Dr. Hans Müller (1897-1989) und seine Schwester Gertrud Müller (1901-2001) die Stiftung Dr. Hans Müller und Gertrud Müller. Nach dem Tod von Dr. Hans Müller setzte Gertrud Müller die Stiftung als Universalerbin ein.